Silber bei U17 DM

Die Geschwister Max und Lotte Mielke vom Phoenix SV Stralsund starteten bei den 25. Deutschen Juniorenmeisterschaften im Boxen in Wittenburg – Mecklenburg-Vorpommern. Max (54 kg) verlor seinen Kampf gegen den späteren Deutschen Vize-Meister Nick Simirnov aus Nordrhein-Westfalen nach Punkten. Seine Schwester Lotte erreichte das Finale und unterlag dort der EM-Teilnehmerin Steffi Grim aus Hessen nach der Punktewertung. Damit erkämpfte Lotte, nach 2019 bei der Kadetten-DM, bereits die zweite Silbermedaille bei Deutschen Meisterschaften. Durch die nicht optimale
Vorbereitungsphase, aufgrund der eingeschränkten Trainings- und Wettkampfbedingungen durch die Corona-Verordnungen, ist der jetzige Erfolg hoch anzuerkennen. Lotte trainiert nicht wie andere Sportlerinnen in einer Sportschule, sondern im Heimatverein bei ihrem Trainer Johannes Poge. Bereits im November stehen die Landesmeisterschaften in Rostock und Neubrandenburg an, bei denen Lotte ihren Landesmeistertitel verteidigen möchte und auch Bruder Max wird wieder in den Ring steigen. Ihr Heimtrainer ist nach den starken Leistungen seiner Schützlinge zuversichtlich für die anstehenden Meisterschaften. Foto: Lotte Mielke mit Bruder Max und Trainer Johannes Poge

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.