Beginn der Landesmeisterschaften 2019

Am 02. März begannen die Landesmeisterschaften des Boxverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die ersten Kämpfe wurden in Waren an der Müritz ausgetragen. Phillip Grabow (Elite -81kg) stieg als erster der Phoenix-Boxer in den Ring. Er mußte seine sportlichen Aktivitäten aus beruflichen Gründen vor sechs Jahren unterbrechen und stand nach der langen Pause erstmals wieder im Ring. Phillip bekam es mit dem schlagstarken Gewro Garabet vom BC Greifswald zu tun. Im Kampf zeigte sich das Phillip in den sechs Jahren nichts verlernt hatte und auch keinerlei Konditionsprobleme hatte. Er boxte aus einer geschlossenen Deckung, setzte die klareren Treffer und konnte den Kampf siegreich gestalten. Betreut wurde Phillip von seinem Vater Ralf Grabow, der sehr zufrieden mit der Leistung seines Sohnes war. Als zweiter Kämpfer mußte Max Suske (U19 -69kg) gegen Tobias Graffe vom BC Traktor Schwerin antreten. Max konnte die Distanz seines weitaus größeren Gegners sehr gut überbrücken. Er setzte klare Aktionen und gewann den Kampf nach Punkten. Die Gegnerin von Lotte Mielke (U15 -44kg) trat zum Kampf nicht an. Damit haben sich alle drei Sportler für die Finalkämpfe qualifiziert. Mike Hinze (U15 -38kg) und Jason Rudolph (U15 -50kg) sind bereits für das Finale qualifiziert. Am 09. März starten weitere Phoenix-Boxer bei den Halbfinal- und Finalkämpfen in Neubrandenburg. Die letzten Finalkämpfe werden am 16. März in Malchow ausgetragen. Foto: Phoenix-Team in Waren/Müritz

Waren 02.03.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.