Phoenix Box-Cup 2019

Vor voller Halle kämpften die Boxer beim Phoenix Box-Cup am 02. Februar in der Sporthalle Brunnenaue.
Bei der internationalen Veranstaltung starteten Boxsportler aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-
Vorpommern und aus Polen. Es wurden 17 Wertungskämpfe und 8 Sparringskämpfe ausgetragen. 
Lukas Schacht (U13) gewann seinen Kampf klar nach Punkten. Niko Slonina (U15) boxte unentschieden. 
Mike Hinze (U15) konnte seinen Kampf vorzeitig durch technischen KO in Runde 3 gewinnen. 
Denniz Teetzen (U17) bekam es in der offenen Klasse mit dem über 20 kg schwereren Tom Funke 
vom Oranienburger BC zu tun. In einem packenden Kampf setzte sich Denniz nach Punkten durch. 
Eine große kämpferische Leistung brachte auch Max Suske (U19) gegen Dominik Noweta 
vom SAKO Gdansk. Max mußte in den 3 Runden a. 3 Minuten an seine Leistungsgrenze gehen und 
wurde mit einem Punktsieg belohnt. Auch Can Krasny (U19) mußte gegen einen Boxer aus Polen antreten. 
Can beherrschte das Kampfgeschehen so dominant das sein Gegner Bartosz Tomczak in Runde 2 den 
Kampf aufgeben mußte. Jason Rudolph und Oudai Kakah verloren ihre Kämpfe nach Punkten. 
Lotte Mielke, Lukas Klatt, Fritz Neltner und Areg Martirosyan machten Sparringskämpfe. 
Niko Slonina wurde für seine starke kämpferische Leistung als Bester Kämpfer geehrt. 
Den Pokal für den Besten Techniker erkämpfte sich Konrad Stawicki vom SAKO Gdansk.

Phoenix Box-Cup 2019
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.